Küssen und schreiben

Gleich zwei Texte erblickten gestern das Licht der Welt. Der eine Text dreht sich erneut ums küssen – der zweite Teil von „Intensivkurs Küssen“ ist erschienen! Die Welt bebt vor Freude, der Papst ruft vor Erregung eine heilige Messe aus und der deutsche Recherchebund hat mich für alle möglichen Kategorien nominiert. Ja, so läuft ein Tag ab in meinem Leben. Ganz normal, wirklich. Jedenfalls: Im zweiten Teil dreht sich alles um den Ort und den Zeitpunkt. Jahrelang habe ich Studien durchgeführt, die mein Geschriebenes faktisch beweisen. Klar.

Und noch ein anderer Artikel wurde veröffentlicht: Meine Liebeserklärung an Schreiben. Zugegeben: Eigentlich sollte man ja hinter seinen Werken stehen, davor stehen wäre ja auch irgendwie blöd, aber irgendwie gefiel mir der Artikel bis zuletzt nicht so. Wenn ich schon der schriftlichen Kunst meine Liebe beweise, so sollte der Text sprühen und glänzen und verzaubern vor Leidenschaft. Tut er nur teilweise, wie ich finde. Na, macht nichts. Definitiv nicht mein schlechtester Artikel, aber den Literaturnobelpreis verdiene ich dafür noch nicht so ganz. Kommt aber noch.

Derzeit sind viele weitere Artikel geplant. Beispielsweise über die Helden in Videospielen – ich weiß aber noch nicht genau, was da drin steht. Mal gucken. Irgendwas kommt da schon noch. An Ideen mangelt es keineswegs.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s